Spielplan     i-camp     Spezial     Presse     Videos     Archiv     Kontakt & Impressum     Suche
[ zurück ] NEWS




10. Juni 2010 / 19:30 Uhr | FESTIVAL RODEO MÜNCHEN

Hirnjoggen - Dostojewski Grossinquisitor

Vorverkauf ab 3. Mai über München Ticket (0180 / 54 81 81 81)

Ein Theaterprojekt von Freies Theater München (FTM)

Der “Großinquisitor“ enthält Erkenntnisse über Glück und Freiheit, Autorität und Geheimnis, Glaube und Wunder, die bis heute nichts an Tiefsinn und Aktualität verloren haben. Der Großinquisitor – ein Gegen-Christus, der seine Herrschaft im Namen Christi als Repräsentant der Kirche ausübt – gar nicht an Gott glaubt, und zwar aus Liebe zur Menschheit. Die Unsinnigkeit einer solchen von Christus gestifteten Kirche ist lediglich der Beweis für die Unsinnigkeit der Schöpfung. Der Text ist eine Abrechnung mit dem römischen Katholizismus als eine Religion der Macht und des Gesetzes.

Video-Trailer

Über George Froscher und das Freie Theater München ( FTM)
„Ausschlaggebend... sind die Konsequenz und hohe Risikobereitschaft, die sein nunmehr seit 32 Jahren Münchens Theaterlandschaft bereicherndes Theaterschaffen auszeichnen. In diesen 32 Jahren Freies Theater München brachte es George Froscher, nicht zuletzt dank seines Partners, Hauptdarstellers und Co-Regisseurs Kurt Bildstein, zu internationalem Erfolg und Anerkennung. Das von ihm und seinem Partner im Jahre 1970 mit dem Stück „Soldaten“ von Lenz begründete Freie Theater München wurde zu zahlreichen internationalen Festivals eingeladen; unterstützt vom Goethe-Institut präsentierten sich George Froscher und sein FTM in aller Welt. Die Sehnsucht nach der eigenen Sprache und nach der Tradition und Aktualität des deutschsprachigen Theaters führten dazu, dass München all die Jahre zu ihrem Arbeitsmittelpunkt wurde. Hier formten sie ihre eigene, unverwechselbare Ästhetik, die aus dem unbändigen, choreographisch bildhaften Spielwillen hervorgeht. Die Jury überzeugte auch, wie mühelos es George Froscher gelingt, seine Risikofreude auf junge, neue, neugierige Zuschauer überspringen zu lassen und diese dafür zu begeistern."
Aus: Jurybegründung zur Verleihung des Theaterpreises der Landeshauptstadt München im Jahre 2002 an George Froscher

Eine Produktion des Freien Theaters München George Froscher · Kurt Bildstein
Mit: Kurt Bildstein und Peter Pruchniewitz
Regie / Raum / Video / Kostüme: George Froscher
Licht: Michael Bischoff

Premiere: 19.9.2007, i-camp / neues theater münchen
Gefördert vom Kulturreferat der Landeshauptstadt München.

Die Wiederaufnahme von „Hirnjoggen – Dostojewski Großinquisitor“ findet im Rahmen von RODEO MÜNCHEN. Das Tanz und Theaterfestival (9. – 13. Juni 2010) mit freundlicher Unterstützung von i-camp/neues theater münchen statt. RODEO MÜNCHEN ist eine Initiative des Kulturreferats der Landeshauptstadt München.

Kartenreservierungen
Tickets: 12.- / ermäßigt 7.- | Vorverkauf: ab 3. Mai über München Ticket (0180 / 54 81 81 81, www.muenchenticket.de) sowie an der Abendkasse



Klicken Sie die jeweilige Jahreszahl
im Menü oben, um das jeweilige Jahresprogramm einzusehen ...














i-camp / neues theater münchen, Entenbachstr. 37, 81541 München
FON: 089 / 650000 (AB), FAX: 089 / 654325, info@i-camp.de